Wer ist für die DSGVO Umsetzung verantwortlich?

Unternehmerinnen und Unternehmer befinden sich im Glauben, dass die Umsetzung der DSGVO Maßnahmen in der Verantwortlichkeit von IT, Datenschutzbeauftragten, Webmastern, Controlling, Rechtsabteilung oder anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt. Das ist allerdings ein sehr großer Irrglaube.

Für die DSGVO und deren Umsetzung, sowie der daraus ableitenden Haftung bei Verstößen ist einzig und allein die eingetragene Unternehmerin bzw. der eingetragene Unternehmer haftbar. Bei Einzelunternehmen haftet derselbige sogar mit seinem Privatvermögen.

Bei Strafen im 8stelligen Euro Bereich oder 4% des Jahresumsatzes ist das keine Kleinigkeit mehr. Laufende Pressemitteilungen zeigen zudem, dass das Strafausmaß von den Gerichten durchaus ausgeschöpft wird.

Wenn Sie also darauf hingewiesen werden, dass Sie eventuell ein Datenschutz-Problem haben, dann sollten Sie das sehr ernst nehmen. Denn die Lösung oder Bearbeitung dieses Problems wird Ihnen kaum einen 8stelligen Rechnungsbetrag, geschweige denn negative Presse bescheren.

Powered by BetterDocs