Was muss bei einem Auskunftsersuchen nach Art. 15 DSGVO beachtet werden?

Wenn Sie ein Auskunftsersuchen nach Art. 15 DSGVO erhalten, dann geraten Sie nicht in Panik. Sie haben ab diesem Zeitpunkt 30 Tage Zeit dieses Ansuchen zu beantworten. Davor sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Werden die Daten von dem Auskunftsersuchenden überhaupt verarbeitet? Sprich gibt es (noch) Daten über diese Person? Gegebenenfalls müssen Sie eine Negativauskunft verfassen
  • Wurden genug Daten übermittelt, damit dieses Auskunftsersuchen eindeutig zugeordnet und beantwortet werden kann? Beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass die Übermittlung von Ausweisdaten nur in bestimmten Fällen als notwendig angesehen wird.
  • Welche Daten müssen beauskunftet werden?
  • In welcher Form muss die Beauskunftung erfolgen?

Powered by BetterDocs