Dürfen Gruppen-E-Mails an sichtbare Verteiler versendet werden?

Im Privatalltag erlebt man es recht häufig: Die Freizeitgruppe, die Direktion der Schule auf der die Kinder sind oder die Werkstatt bei der die meisten Dorfbewohner sind… jeder möchte aus verschiedensten Anlässen eine Massen-E-Mail an möglichst viele Empfänger versenden.

Abgesehen davon, dass es eventuell mit anderen Gesetzen in Konflikt steht (Stichwort Spam – auch wenn eine andere Absicht dahinter steht), haben Sie mit der DSGVO auf alle Fälle einen Konflikt. Denn die Empfänger dürfen nicht in ein und demselben E-Mail im “An” oder “CC” Feld verankert werden. Die E-Mail-Adresse gilt laut DSGVO als personenbezogen – sofern es keine allgemeine Adresse ist. Doch das wird wohl bei den wenigsten Privatpersonen der Fall sein.

Seien Sie also auf der Hut, wenn Sie eine “Rund”-E-Mail aussenden. Jeder der Empfänger hat ein Recht auf Datenschutz. Verletzen Sie dieses Recht, hat jeder Empfänger ein Recht auf Schadenersatz.

Powered by BetterDocs